Stomaversorgung

Stomaversorgung: Kolostoma ∙ Ileostoma ∙ Urostoma ∙ Hernie | BEGI

Wir helfen Ihnen bei der Stomaversorgung

Stomaversorgung ist eine individuelle und intime Angelegenheit. Wir beraten, schulen und unterstützen Patientinnen und Patienten, Angehörige, Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger. Wir möchten Ihnen Ihren Alltag so angenehm wie möglich gestalten und Komplikationen vermeiden.
Wir sind spezialisiert auf die Versorgung von Kolostoma, dem künstlichen Dickdarmausgang, von Ileostoma, dem künstlichen Dünndarmausgang und von Urostoma, dem künstlichen Urinausgang.
Zudem kennen wir uns mit der Prävention und Therapie von Hernie, dem Bauchwandbruch, aus, der häufigsten Komplikation eines Stomas.

Professionelle, diskrete Stomaversorgung

Mitten im Leben

Mit den passenden Hilfsmitteln können Sie Ihre Lebensqualität steigern und am gesellschaftlichen Leben teilhaben.

Sicherheit im Alltag

Das passende Stomasystem vermeidet Undichtigkeiten und Geruchsbelästigung. So können Sie ohne Scheu unter Leute gehen.

Komplikationen vorbeugen

Wir helfen Ihnen dabei, mit der richtigen Pflege Komplikationen zu vermeiden, z.B. Hautschäden oder Infektionen.

Zusammen mit Ihrem Arzt

Die Auswahl und Verordnung der für Sie passenden Hilfsmittel besprechen wir mit Ihrem Arzt.

Formalitäten

Wir entlasten Sie auf Wunsch bei den Formalitäten und kümmern uns z.B. um die Kostenerstattung bei Ihrer Krankenkasse.

Entlassung aus dem Krankenhaus

Wir begleiten Ihre Entlassung aus dem Krankenhaus und unterstützen bei der Sicherstellung der Versorgung Ihres Stomas.

Stoma-Patienten

Wir helfen Stoma-Patienten bei ihrer veränderten Lebenssituation.

Ärztinnen und Ärzte

Behandelnde Ärzte unterstützen wir bei der Auswahl der passenden Hilfsmittel.

Pflegerinnen und Pfleger

Wir schulen Pflegepersonal im Umgang mit den Stoma-Hilfsmitteln.

Individuelle Beratung zur Stomaversorgung

Wir beraten Sie gern persönlich und diskret zur Stomaversorgung, ob Patient, Angehöriger, Arzt oder Pflegender. Sie erreichen uns unter Tel. +49 271 703196-0.

Mögliche Stoma Komplikationen

Hautprobleme

Hautprobleme im Stomabereich sind leicht zu beheben. Oft reicht eine kleine Veränderung beim Versorgungswechsel. Die BEGI Stomaberater beantworten hierzu gerne Ihre Fragen...

Wunde Haut

Am besten versuchen Sie dafür zu sorgen, dass Ihre Haut im Stomabereich intakt bleibt, denn die Pflege gesunder Haut ist einfacher, als wunde Haut abheilen zu lassen. Ist Ihre Haut erst einmal wund, kann es schwierig werden, den Stomabeutel bzw. die Basisplatte zu befestigen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird er nicht mehr dicht anliegen können, wodurch sich der Hautzustand weiter verschlechtert. Bitte holen Sie sich stets Hilfe bei Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin oder Ihrem Stomatherapeuten.

Ausscheidungen, die die Haut berühren, können sie schnell wund werden lassen. Sollte Ihre Haut wund werden, überprüfen Sie bitte die Lochgröße der Haftsubstanz.

Wechseln Sie den Stomabeutel so oft, wie es Ihnen empfohlen wurde. Benutzen Sie warmes Wasser und ggf. eine parfüm- und fettfreie Seife und reinigen Sie die Haut im Stomabereich mit größter Sorgfalt. Schutzcremes oder -filme können helfen und sollten auf Anweisung Ihres Stomatherapeuten angewandt werden.

Wenn Sie eine Allergie auf das Versorgungsmaterial entwickeln, kann es erforderlich sein, andere Produkte zu verwenden, einen Allergietest durchzuführen und ggf. nach Anordnung eines Arztes Antiallergika anzuwenden.

Entzündete Haut (Dermatitis)

Hautentzündungen haben viele verschiedene Erscheinungsbilder. Wenn Sie bereits seit längerem Hautprobleme haben, können Sie beim Anbringen der Haftsubstanz Schwierigkeiten bekommen. Bitte wenden Sie sich an Ihren Stomatherapeuten und behandeln Sie die Entzündung der Haut nicht selbstständig.

In seltenen Fällen kann sich im Stomabereich ein Hautpilz ausbreiten. Bitte werden Sie für eine genaue Diagnostik und Therapie bei Ihrem Arzt vorstellig.

Um Haarbalgentzündungen vorzubeugen, sind eine regelmäßige Rasur und eine gute Stomahygiene empfehlenswert.

Schuppenflechte (Psoriasis)

Falls Sie an Schuppenflechte leiden, besteht die hohe Wahrscheinlichkeit, dass Sie diese auch im Stomabereich bekommen. Falls Sie in der Vergangenheit eine Schuppenflechte gehabt haben, informieren Sie vor der Operation bitte Ihren Arzt.

Ekzeme

Ekzeme im Stomabereich treten meist am Rand der Haftsubstanz auf. Kontrollieren Sie bitte regelmäßig die Hautbeschaffenheit in diesem Bereich und holen Sie sich den Rat Ihres Stomatherapeuten ein.

Peristomale Hautschäden

Peristomale Hautschäden können durch Reibung, unsanftes Abreißen der Haftsubstanz oder durch chemische Irritationen entstehen, wenn die Haut mit Stuhl oder Urin in Kontakt kommt. Bitte konsultieren Sie Ihren Arzt, wenn die oberste Hautschicht aufbricht, die Risse tiefer werden und somit die Gefahr einer tiefen, bleibenden Wunde entsteht.

Druckgeschwüre

Wenn aufgrund von konstantem Druck auf ein- und dieselbe Stelle eine kleine Wunde entsteht, kann diese unbehandelt rasch an Tiefe und Größe zunehmen. Bitte besprechen und überdenken Sie mit Ihrem Stomatherapeuten die Wahl der Haftsubstanz.

Blähungen und Geruch

Spezielle Geruchsbanner, die in den Beutel eingelegt werden, können Abhilfe schaffen, wenn Sie beim Wechseln oder Entleeren oder bei Undichtigkeit des Systems unangenehme Gerüche wahrnehmen. Bei Blähungen achten Sie bitte auf Ihre Ernährung. Probieren Sie aus, welche Lebensmittel bei Ihnen Blähungen verursachen. Ihr Urin sollte nicht riechen, sofern Sie nicht Eier, Spargel oder Fisch zu sich genommen haben. Dann kann Uringeruch auf eine Infektion hindeuten und wir bitten Sie, Ihren Arzt zu konsultieren.

Verstopfung

Bei einem Kolostoma sollte der Stuhl weich bleiben. Trinken Sie bitte mehr Flüssigkeit, wenn er zu hart wird, und beraten Sie sich mit Ihrem Stomatherapeuten, wenn die Verstopfung anhält.

Bei einem Ileostoma ist eine Verstopfung i.d.R. nicht möglich. Jedoch kann Ihnen die Ausscheidung zu dick erscheinen; in diesem Falle trinken Sie bitte mehr. Achten Sie bitte beim Essen auf ausreichendes Kauen.

Durchfall

Bei länger anhaltendem Durchfall konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.

Wenn Sie Ihren Ileostoma Beutel über längere Zeit häufiger leeren müssen und die Ausscheidung sehr wässrig ist, holen Sie sich bitte bei Ihrem Stomatherapeuten Rat.

Veränderung der Stomafarbe

Wenn Sie eine Farbveränderung der Darmschleimhaut feststellen, informieren Sie bitte Ihren Arzt und Ihren Stomatherapeuten. Wenn das Stoma blau oder schwarz ist, wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Arzt.

Blutendes Stoma

Leichte Schleimhautblutungen sind unbedenklich. Blutungen am Rande des Stomabereichs können zu überschießendem Gewebe führen, was wiederum Blutungen und Schmerzen verursachen kann. Blutungen aus dem Darm sollten Sie umgehend medizinisch untersuchen lassen!

Darmverschluss

Bitte konsultieren Sie umgehend Ihren Arzt, wenn kein Stuhl in den Beutel abgesetzt wird und Sie starke Bauchschmerzen haben.

© 2019 – Bernd Ginsberg GmbH
BEGI verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Okay