Trinknahrung

orale Supplemente
Trinknahrung ∙ orale Supplemente ∙ proteinreich ∙ hochkalorisch | BEGI

Trinknahrung: Wichtiges auf einen Blick

Verschiedene Arten von Trinknahrung

Es gibt Trinknahrung für die ausschließliche Ernährung sowie zur ergänzenden Versorgung je nach Indikation.

Trinknahrung bei Krankheit

Eine ergänzende Versorgung mit Trinknahrung kann z.B. bei Dekubitus, Lungenerkrankungen oder Tumorkachexie angeordnet werden.

Trinknahrung und Diabetes

Diabetes-Patienten sind oft von Mangelernährung betroffen. Ihnen kann Trinknahrung bei der Versorgung mit wichtigen Stoffen helfen.

Trinknahrung für Patienten mit Niereninsuffizienz

Für Patienten mit Niereninsuffizienz gibt es ganz besondere Trinknahrung, sowohl in der Prädialyse als auch im Dialysestadium.

Was fällt Ihnen auf?

Ich habe wenig Appetit, ich ernähre mich einseitig, Kauen und Schlucken fällt mir schwer – das kann auf Mangelernährung hinweisen.

Trinknahrung für mehr Lebensqualität

Mit den richtigen Mineralstoffen und Spurenelementen, Eiweiß und Vitaminen kann Ihre Lebensqualität wieder steigen.

Trinknahrung und orale Supplemente bestellen

BEGI berät Sie rund um Trinknahrung und Nahrungsergänzung mit oralen Supplementen.

Trinknahrung und orale Supplemente – So unterstützen wir Sie

Beratung und Verkauf von Trinknahrung

BEGI berät Sie zu den verschiedenen Möglichkeiten der künstlichen Ernährung mit Trinknahrung und oralen Supplementen: hochkalorisch, eiweißreich, zuckerfrei, laktosefrei, glutenfrei, vegetarisch. Wir beraten Sie Hersteller- und Produkt-neutral.

Bestellen Sie bei BEGI Trinknahrungen führender Hersteller, z.B. Fresenius Kabi oder Nutricia – einfach per Telefon unter Tel. +49 271 7031960 (Mo – Fr 8 bis 17 Uhr).  Wir versenden i.d.R. innerhalb von 24 Stunden mit DHL (werktags).

Trinknahrung in Siegen

Sie können Ihre Trinknahrung auch gern persönlich bei uns abholen und sich bei uns in aller Ruhe beraten lassen. Sie finden BEGI in Siegen-Eiserfeld in der Eiserfelder Straße 446, 57080 Siegen. Wir haben montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr geöffnet.

Trinknahrung Beratung für Ärzte, Pflegepersonen und Angehörige

Wir unterstützen Ärzte, Pflegepersonal und Angehörige bei der Zusammenstellung der Trinknahrung, ob für die ausschließliche Ernährung oder zur ergänzenden Versorgung. Auf Basis der Kalorienberechnung, also der Berechnung des individuellen Energiebedarfs, die der behandelnde Arzt vornimmt, empfehlen wir die passende Trinknahrung.

Die telefonische Beratung führen wir deutschlandweit durch unter Tel. +49 271 7031960 (Mo – Fr 8 bis 17 Uhr). Unser Außendienst ist rund um Siegen im Gebiet zwischen Plettenberg im Norden und dem Westerwald im Süden, zwischen Nümbrecht/Waldbröl im Westen und Bad Laasphe im Osten für Sie da.

Trinknahrung auf Rezept

Trinknahrung auf Rezept ist möglich, wenn die Fähigkeit zur normalen Ernährung aus den folgenden Gründen nicht oder nur eingeschränkt möglich ist:  wenn eine Modifizierung der normalen Ernährung nicht ausreicht, um Ihre Ernährungssituation zu verbessern oder wenn andere ärztliche, pflegerische oder ernährungstherapeutische Maßnahmen nicht ausreichen. Ihr Arzt berät Sie hierzu.

Trinknahrung nach der Entlassung aus dem Krankenhaus

Wenn Sie aus dem Krankenhaus entlassen werden und ab sofort Trinknahrung benötigen, zu Hause oder in einer Pflegeeinrichtung, beliefern wir Sie gern. Wir stimmen Ihren Trinknahrungsbedarf gerne direkt mit Ihrem Arzt ab. Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen erreichen uns für die Abstimmung des Überleitmanagements unter montags bis freitags zwischen 8 und 17 Uhr unter Tel. +49 271 7031960.

Risiko Mangelernährung

Allgemein gilt, dass bei den folgenden Personengruppen das Risiko einer Mangelernährung erhöht ist: Personen, die älter als 65 Jahre sind, Krebspatienten und Patienten, die an einer chronischen Krankheit leiden (z.B. Morbus Crohn – chronische Darmentzündung, Alzheimer – auch im Frühstadium, Dekubitus, Diabetes mellitus oder Niereninsuffizienz).

Mangelernährung erkennen

Manche Entwicklungen können Sie leichter, manche nur schwer oder gar nicht erkennen; bitte konsultieren Sie immer Ihren Arzt. Häufig beobachten Patienten mit Mangelernährung, dass sie sich müde und antriebslos fühlen. Oder sie merken, dass sie anfälliger für Krankheiten sind, sie brauchen länger, um sich zu erholen und haben schwache Abwehrkräfte. Auch eine eingeschränkte Beweglichkeit kann ein Zeichen für Mangelernährung sein, weil die Muskeln sich bei Eiweißmangel verstärkt abbauen.

Haben Sie dies bei sich selbst oder Ihrem Angehörigen bemerkt? Oder haben Sie nicht mehr so viel Appetit, das Kauen und Schlucken fällt Ihnen schwer, Sie nehmen kontinuierlich ab, eine Wunde verheilt schlecht oder Sie ernähren sich einseitig? Bedenken Sie, dass eine Mangelernährung sich häufig über einen längeren Zeitraum einschleicht. Seien Sie bitte aufmerksam, insbesondere als Diabetikerin oder Diabetiker.

Ja, ich benötige Trinknahrung und/oder orale Supplemente.

Bitte beraten Sie mich als Patient, Angehöriger, Arzt oder Mitarbeiter der Pflege. BEGI Telefon: +49 271 703196-0.

© 2019 – Bernd Ginsberg GmbH
Auf dieser Website ist die Webstatistik Matomo datenschutzkonform installiert. | Mehr Infos & opt-out
BEGI verwendet Cookies, um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Okay